Augenlidstraffung beim Mann für ein jüngeres Aussehen

Augenlidstraffung beim Mann für ein jüngeres Aussehen

Ästhetisch-plastische Chirurgie ist längst nicht mehr nur bei Frauen beliebt. Auch immer mehr Männer entscheiden sich für einen Eingriff, um das eigene Erscheinungsbild zu verbessern. Ein typisches Problem mit zunehmendem Alter ist die abnehmende Spannung der Lidmuskulatur und der Haut der Augenlider.

In der Folge beginnen die Augenlider herabzuhängen und schlaff und müde auszusehen. Nicht zuletzt deshalb gehört die Augenlidstraffung, auch Blepharoplastik genannt, zu den beliebtesten schönheitschirurgischen Eingriffen beim Mann.

Hängende Augenlider sind weit verbreitet

Mit voranschreitendem Alter verliert die Haut und auch die darunterliegende Muskulatur an Spannkraft. Bei Männern äußert sich dies unter anderem in stark herabhängenden Oberlidern. Neben dem optischen Eindruck von dauerhafter Müdigkeit und Erschöpfung kann dadurch auch die eigene Sicht eingeschränkt werden.

Gleichzeitig bilden sich oft Tränensäcke unter den Augen. Diese entstehen durch herunterhängende Unterlider und das darunter liegende Fettgewebe. Sie verstärken den optischen Eindruck von dauerhafter Müdigkeit und fehlender Fitness.

Das beeinträchtigt nicht nur die eigene Wirkung auf andere, sondern auch die Eigenwahrnehmung. Nicht selten sinkt damit einhergehend auch das eigene Selbstwertgefühl, weil sich betroffene Männer weniger attraktiv fühlen.

Was Sie gegen hängende Augenlider tun können

Zahlreiche Kosmetikhersteller versprechen teilweise wahre Wundermittel gegen die optischen Auswirkungen des Älterwerdens. Einen dauerhaften Effekt erzielen all diese Mittelchen aber nicht. Auch das Kaschieren mit Make-up ist für Männer in den meisten Fällen keine echte Wahl.

Um auch dauerhaft und langfristig wieder schöne Augen machen zu können mit einem frischen und energievollen Ausdruck in den Augen ist daher die Augenlidstraffung beim Mann das Mittel der Wahl. Der Eingriff unterscheidet sich dabei leicht von der Augenlidstraffung bei Frauen, da die Gesichtsformen leichte anatomische Unterschiede aufweisen.

So sind die Augenbrauen des Mannes meist tiefer als bei einer Frau. Auch ihre Position kann während des Eingriffs zur Augenlidstraffung angepasst werden. So erhalten Sie einen individuellen und kraftvollen Gesichtsausdruck ganz nach Ihren Wünschen.

Wie läuft eine Augenlidstraffung ab?

Bei der Augenlidstraffung für den Mann handelt es sich um einen ambulanten Eingriff. In der Regel wird der chirurgische Eingriff unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Auf Wunsch kann aber auch eine Sedierung angeboten werden. Um das gewünschte Ergebnis zu erhalten, wird zunächst die Führung des späteren Schnittes nach Wunsch des Patienten auf die geschlossenen Augenlider gezeichnet.

Anschließend findet der eigentliche Eingriff statt. Hierbei wird die überschüssige Lidhaut entfernt und die Augenlider danach wieder zusammengenäht. Die entstehende Narbe wird dabei so gesetzt, dass sie sich in den natürlichen Lidfalten befindet. So bleibt Sie nach dem Eingriff unsichtbar.

Behandlung von Schlupflidern

Der gesamte Eingriff einer Lidstraffung beim Mann dauert in etwa 1,5 Stunden. Sollen nur Schlupflider behandelt werden, so ist der Aufwand dafür etwas geringer. Schlupflider entstehen durch überschüssiges Fett an den Augenlidern. Dieses wird mit einem kleinen Stich abgesaugt. Anschließend werden die Augenlider gestrafft.

Optimale Nachsorge nach der Augenlidstraffung beim Mann

Bei der Augenlidstraffung für den Mann handelt es sich um eine vielfach erprobte und stetig weiterentwickelte Operation. Das Risiko dieses Eingriffes ist dadurch sehr gering. Im Nachgang der OP kann es in Einzelfällen dennoch zu leichten Komplikationen kommen. Diese sind in der Regel aber nur vorübergehend.

Zu den typischen Reaktionen des Körpers nach einem solchen Eingriff gehören unter anderem:

  • Blutergüsse
  • Schwellungen
  • Schwierigkeiten beim Tränenfluss und dem Verschließen der Augenlider

All diese Reaktionen klingen nach kurzer Zeit wieder ab. Wichtig dabei ist, dass die Anweisungen des behandelnden Arztes zur Nachsorge eingehalten werden. Dazu gehört unter anderem das regelmäßige Kühlen der behandelten Augenlider.

lidstraffung