unterlidstraffung

Unterlidstraffung – was Sie darüber wissen müssen

Sie leiden unter Tränensäcke, die Sie ständig müde und alt aussehen lassen? Eine Unterlidstraffung stellt die Lösung dar und lässt Ihre Augenpartie wieder strahlen. Wir haben Ihnen die wichtigsten Infos rundum das Thema Unterlider straffen zusammengestellt.

Ihre Vorteile auf unserer Seite:
  • Hochwertige Informationen zum Thema Unterlidstraffung
  • Wir listen ausschließlich ausgewählte Spezialisten
  • Bei uns sind Sie immer auf dem neuesten Stand aktueller OP Methoden
  • Als unabhängiges Informationsportal liefern wir Ihnen ehrliche Fachinformationen
Kurzinfo:
  • OP-Dauer: 60-90 Minuten
  • Klinik: ambulant
  • Anästhesie: Vollnarkose oder örtliche Betäubung
  • Nachbehandlung: Kühlung für 1 – 2 Tage
  • Fäden ziehen: ca. 5 – 6 Tagen
  • Gesellschaftsfähig: Gesellschaftsfähig
  • Finanzierung: Möglich – abhängig vom Facharzt

Was kostet eine Unterlidstraffung?

Die Kosten für eine Unterlidkorrektur sind so individuell wie die Behandlung selber. Verschiedene Faktoren spielen bei der Kostenfrage eine Rolle, etwa wie stark die Tränensäcke ausgeprägt sind, wie umfangreich sich die OP gestaltet und welche Methode gewählt wird. Auch die Art der Anästhesie ist entscheidend, wenn es um die Kosten einer Unterlidstraffung geht. Ihren individuellen Kostenplan erhalten Sie im Rahmen des ersten Beratungsgesprächs.

Im Folgenden haben wir Ihnen einen ungefähren Überblick über die Kosten einer Unterlidkorrektur aufgelistet. Darin sind auch Kosten für OP-Team und einen eventuell notwendigen, stationären Aufenthalt enthalten.

 

  • Unterlidkorrektur unter Lokalanästhesie: ab ca. 2.600 Euro
  • Kombination aus Ober- und Unterlidkorrektur (ebenfalls Lokalanästhesie): ab ca. 5.000 Euro
  • Unterlidkorrektur unter Vollnarkose: ab ca. 2.800 Euro
  • Kombination aus Ober- und Unterlidkorrektur (Vollnarkose): ab ca. 5.500 Euro

Welche Methoden gibt es, um eine Unterlidstraffung durchzuführen??

Bei einer Korrektur der Unterlider kommen zwei verschiedene Methoden infrage: die Unterlidkorrektur mittels moderner Lasertechnologie und die operative Unterlidkorrektur.

Lidstraffung für Mann

Die operative Form der Unterlidstraffung ist dann optimal, wenn es sich um sehr ausgeprägte Tränensäcke handelt. Im Rahmen der Operation ist es möglich, überschüssiges Haut- und Fettgewebe zu entfernen. Die Schnittführung erfolgt im Rahmen des unteren Wimpernkranzes, sodass nach Abschluss der Heilung
keine sichtbaren Narben zurückbleiben. Eine Unterlid-OP ist im Dämmerschlaf oder unter örtlicher Betäubung möglich.

Die Unterlidkorrektur mittels Laser bietet sich dann an, wenn es sich um minimale Tränensäcke handelt. Ziel ist es, die Produktion von Kollagen in der Haut anzuregen, was wieder zu mehr Straffheit rundum die Augen führt.

Mit einer Unterlidkorrektur das Altern bekämpfen – ist das möglich?

Gerade hängende Augenlider und extreme Tränensäcke beeinflussen unser Erscheinungsbild negativ. Es entsteht der Eindruck, als ob die Betroffenen nicht richtig ausgeschlafen wären und sie wirken älter, als sie wirklich sind. Viele Ursachen und Faktoren bedingen die Entstehung von Tränensäcken und nicht immer muss der natürliche Alterungsprozess dahinterstecken. Auch genetische Faktoren lassen die Haut um die Augen schneller altern und werden schon in jüngeren Jahren zum Problem. Eine Unterlidstraffung schafft Abhilfe und lässt die Augenpartie wieder wach und jung erscheinen.

Lidstraffung OP in München

Mit einer Unterlidkorrektur das Altern bekämpfen – ist das möglich?

Gerade hängende Augenlider und extreme Tränensäcke beeinflussen unser Erscheinungsbild negativ. Es entsteht der Eindruck, als ob die Betroffenen nicht richtig ausgeschlafen wären und sie wirken älter, als sie wirklich sind. Viele Ursachen und Faktoren bedingen die Entstehung von Tränensäcken und nicht immer muss der natürliche Alterungsprozess dahinterstecken. Auch genetische Faktoren lassen die Haut um die Augen schneller altern und werden schon in jüngeren Jahren zum Problem. Eine Unterlidstraffung schafft Abhilfe und lässt die Augenpartie wieder wach und jung erscheinen.

Was sollte nach einer Unterlidstraffung beachtet werden?

Entscheidend ist, dass Sie sich in den ersten 24 Stunden nach einer Lidkorrektur ausruhen und sich nicht zu viel zumuten. In der Anfangszeit behandeln Sie Ihre Augen, speziell die Bindehaut, mit Augentropfen, welche Ihnen der jeweilige Arzt verschreibt. Je nach Umfang des erfolgten Unterlider straffens dürfen Sie Ihren Körper für 2 bis 4 Wochen keiner großen Belastung aussetzen. Dies gilt natürlich auch für sportliche Aktivitäten.

Wach und frisch aussehen durch eine Unterlidkorrektur

Eine Korrektur der Unterlider hält viele Möglichkeiten bereit, um Ihren Gesichtsausdruck wieder wacher erscheinen zu lassen. So ist es möglich, überschüssiges Gewebe schonend und dauerhaft zu entfernen. Gleichzeitig erfolgt eine Stabilisierung des Bindegewebes, was der Bildung von hängenden Unterlidern vorbeugt. Dank moderner OP-Techniken ist es möglich, eine Straffung der Augenlider durchzuführen, ohne sichtbare Narben zu hinterlassen.

Unterlidstraffung – was sollten Sie bei einer guten Beratung erfahren?

Bei einer Beratung sollten Ihnen die gängigsten OP- und Behandlungsmethoden vorgestellt werden. Der Arzt sollte darauf eingehen, welche Behandlungsform in Ihrem Fall am besten geeignet ist und ob vielleicht noch die Möglichkeit besteht, andere Techniken zu kombinieren. Natürlich ist jeder Eingriff mit gewissen Risiken verbunden und diese sollten Ihnen im Beratungsgespräch aufgezählt werden. Entscheidend ist, dass Sie Vertrauen zum behandelnden Facharzt aufbauen.

Tränensäcke operativ entfernen:

Tränensäcke verändern Ihren gesamten Gesichtseindruck und lassen sich auch nicht so einfach durch dekorative Kosmetik wegzaubern. Bei den sogenannten Tränensäcken handelt es sich eigentlich um Ansammlung von Flüssigkeit, welche sich im Gewebe des Unterlids ablagert. Ein sichtbares Indiz dafür sind geschwollene Augenlider, die mit der Zeit auch zum Hängen der Unterlider führen.

Je nach Ausprägung der hängenden, erschlafften und geschwollenen Unterlider bieten sich verschiedene Behandlungsmethoden an. Der Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie arbeiten zusammen mit Ihnen einen individuell auf Sie zugeschnittenen Behandlungsplan aus.

lidstraffung

Fragen, die unsere Spezialisten häufig zur Unterlidstraffung beantworten:

Mit welchen Operationen kann eine Unterlidstraffung kombiniert werden?

Es gibt verschiedene Behandlungen, die sich zur Kombination mit einer Unterlidstraffung anbieten. Dazu zählt etwa die Unterspritzung mit Eigenfett oder Hyaluronsäure, um Falten oder herabgesunkene Hautpartien wieder mit Volumen zu versorgen. Im Rahmen des Beratungsgesprächs haben Sie die Möglichkeit, gezielt nach Kombinationsmöglichkeiten zu einer Korrektur der Unterlider zu fragen.

Kann eine Unterlidkorrektur mit einer Oberlidkorrektur kombiniert werden?

Natürlich ist es möglich, eine kombinierte Korrektur von Unterlider und Oberlidern auszuführen. Es hängt immer vom individuellen Ausgangsbefund ab. Der Vorteil ist, dass es in diesem Fall nur eine Heilungsphase gibt. Lediglich die Schwellungen könnte in den ersten Tagen nach der OP etwas ausgeprägter sein.

Wie lange ist das Ergebnis einer Unterlidkorrektur sichtbar?

Generell ist das Ergebnis einer Korrektur der Unterlider für einen sehr langen Zeitraum zu sehen. So ist meist kein weiterer Eingriff nach mehreren Jahren notwendig.

Verschwinden bei einer Unterlidstraffung Krähenfüße?

Nein, es ist lediglich möglich, dass die Lachfalten oder die Krähenfüße nach der Straffungs-OP nicht mehr ganz so prägnant zu sehen sind. Für eine Reduzierung dieser beiden Alterssymptome sind andere Behandlungen erforderlich, beispielsweise eine Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin.

In welchem Alter ist eine Unterlidstraffung sinnvoll?

Auf die Frage nach dem geeigneten Alter für eine Unterlidstraffung gibt es keine adäquate Antwort. Generell findet das Straffen der Unterlider ab einem Lebensalter von 40 Jahren statt. Unter Umständen kommt es aber auch in einem jüngeren Alter zu einer Straffungs-OP, wenn der Alterungsprozess sehr früh eingesetzt hat.

Bei manchen Frauen und Männer setzt der natürliche Alterungsprozess früher ein, bedingt etwa durch eine genetische Disposition oder einen schwächeren Jochbogen. So ist es prinzipiell auch möglich, im Alter zwischen 20 und 30 eine Lidstraffung zu machen.

Unterlidstraffung – wie lange dauert es, bis Schwellung abheilt?

Es dauert etwa 14 Tage, bis die Schwellungen im Bereich der Augen abgeklungen sind. Wichtig ist, dass Sie den behandelten Bereich regelmäßig kühlen. So unterstützen Sie den Heilungsverlauf noch zusätzlich. Sind die ersten Schwellungen verschwunden, besteht die Möglichkeit, dass Ihre Augen am Morgen nach dem Aufstehen noch geschwollen sind. Dies ist für einen Zeitraum von etwa 6 Monaten der Fall, bleibt aber nicht für den gesamten Tag bestehen.

Sind Schmerzen nach dem Unterlid straffen normal?

Generell ist eine operative Straffung der Unterlider ein schmerzarmer Eingriff. Nach der Straffungs-OP tritt meist ein leichtes Spannungsgefühl im Bereich der Augen auf. Auch die Bindehaut ist in den ersten Tagen nach dem Eingriff noch angegriffen und es kommt zu Trockenheitsgefühlen. Diese lassen sich gut mit Augentropfen behandeln.

Wie lange dauert der Heilungsprozess bei einer Unterlidstraffung?

Der Bereich um die Augen ist sehr empfindlich, da die Haut in dieser Region sehr dünn ist. So kommt es nach einer Unterlidstraffung zu Blutergüssen und Rötungen, die nach einiger Zeit wieder verschwinden. Ihre Gesellschaftsfähigkeit ist etwa 2 Wochen nach der OP wiederhergestellt.

Bis die Narben verheilt und somit nicht mehr zu sehen sind, vergehen meist bis zu 6 Monaten. In der Anfangszeit bietet sich das Tragen einer Sonnenbrille an und auch die Kaschierung mittels Make-up ist nach einiger Zeit möglich.

Bestehen Risiken nach einer Unterlidstraffung?

Bei einer Unterlidstraffung besteht ein minimales Risiko, dass es zu Nachblutungen oder Störungen der Wundheilung kommt. Auch eine Entzündung im Wundbereich ist möglich und zählt zu den Risiken, die bei jedem operativen Eingriff zu befürchten sind. Sehr selten liegt das operierte Unterlid nicht mehr exakt am Augapfel an. Dies hängt damit zusammen, dass die sich bildenden Narben sehr stark unter Spannung stehen.

Nach einer Straffung der Unterlider ist natürlich eine schöne Narbenheilung anzustreben. Mitunter ist die Bildung von wulstigen, unschönen Narben möglich, was allerdings nur selten vorkommt. Ist dies dennoch der Fall, dann kommt ein korrigierender Eingriff infrage.

Wichtige Infos an die Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie / Unterlidstraffung

Sie sind als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie tätig und verfügen über eine weitreichende Erfahrung in Sachen Unterlider straffen? Haben Sie Interesse daran, sich und Ihre Praxis oder Praxisklinik auf unserer Seite vorzustellen? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir prüfen Ihr Anliegen und melden uns wieder umgehend bei Ihnen.

Zum Thema Schönheit, plastische und ästhetische Chirurgie haben wir noch weitere
interessante Seiten für Sie eingerichtet.
lidstraffung