Augenlidstraffung

Oberlidstraffung – was Sie über die Oberlidkorrektur wissen müssen

Hängende Oberlider lassen Ihr Gesicht müde und alt wirken. Sogar Probleme beim Sehen, bedingt durch eine Einschränkung des Sichtfelds, sind möglich. Doch, warum verlieren die Oberlider eigentlich an Spannkraft? Dahinter stecken verschiedene Ursachen.

Im Rahmen des natürlichen Alterungsprozesses lässt die körpereigene Produktion von Kollagen und Hyaluronsäure nach. Die Folge ist eine nachlassende Spannkraft der Haut, die sich auch im Bereich der Oberlider zeigt. Genetische Faktoren spielen bei der Bildung von einem Überschuss an Gewebe ebenfalls oft eine Rolle.

Erschlaffte Lider lassen sich durch eine sogenannte Blepharoplastik beseitigen. Dabei handelt es sich um eine operative Straffung der Oberlider, bei der das überschüssige Gewebe entfernt wird.

Vorteile auf unserer Seite:

  • Hochwertige Informationen zum Thema Schlupflider OP, Kosten und Entfernen
  • Wir listen ausschließlich ausgewählte Spezialisten
  • Bei uns sind Sie immer auf dem neuesten Stand aktueller OP Methoden
  • Als unabhängiges Informationsportal liefern wir Ihnen ehrliche Fachinformationen

Oberlidstraffung im Kurzcheck:

  • OP-Dauer: 60-90 Minuten
  • Klinikaufenthalt: ambulant
  • Anästhesie: Vollnarkose oder örtliche Betäubung
  • Nachbehandlung: Kühlung für 1 – 2 Tage
  • Fäden ziehen: ca. 5 – 6 Tagen
  • Gesellschaftsfähig: Nach ungefähr 10 Tagen
  • Finanzierung: Möglich – abhängig vom Facharzt

Oberlidkorrektur Kosten

Durch eine Oberlidkorrektur wirkt Ihr Gesicht wieder jünger und frischer. Dabei handelt es sich um einen minimalen operativen Eingriff, bei dem auch eine komplette Straffung des Augenbereichs möglich ist.

Wie hoch die Kosten der Behandlung ausfallen, hängt immer individuell vom Umfang und der Art des Eingriffs ab. Eine pauschale Antwort ist also in diesem Fall nicht möglich und lässt sich nur individuell treffen. Einen Kostenplan erhalten Sie im Rahmen des ersten Beratungsgesprächs.

Die Vereinigung der Deutschen Ästhetisch Plastischen Chirurgen gibt an, dass die Kosten für eine Oberlidkorrektur bei 1.800 Euro beginnen.

Lidstraffung

Warum die Oberlider straffen?

Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, sich die Oberlider straffen zu lassen. Gerade die Augenpartie ist schädlichen Einflüssen meist hilflos ausgesetzt. So wirken sich der Genuss von Nikotin oder UV-Strahlung negativ auf die Hautbeschaffenheit aus. Sogenannte Schlupflider bilden sich, bedingt durch die nachlassende Elastizität der Haut rundum die Augen.

Generell stellen erschlaffte Oberlider nur ein ästhetisches Problem dar. Sind sie allerdings sehr stark ausgeprägt, so ist auch eine Einschränkung des eigenen Gesichtsfelds möglich. Wann die Erschlaffung der Haut beginnt, ist individuell verschieden.

Werden die Schlupflider als störend empfunden, sollte über eine Oberlidstraffung nachgedacht werden. So lässt sich ohne einen großen operativen Aufwand die überschüssige Haut entfernen. Ihr Gesicht erhält seine frische Strahlkraft zurück und Sie wirken deutlich wacher.

Methoden der Oberlidstraffung

Die chirurgische Straffung der Oberlider ist die klassische Methode und verspricht dauerhaften Erfolg im Kampf gegen die Schlupflider. Über minimale Schnitte im Bereich der Lidfalte ist es möglich, überschüssiges Fett- und Bindegewebe zu entfernen. Auch die Straffung von Muskelgewebe ist im Rahmen dieses Eingriffs möglich.

Durch die Schnittführung in der Lidfalte sind die Narben nach Abschluss des Heilungsprozesses nicht zu sehen. Dies gilt besonders dann, wenn es sich um einen intrakutanen Zugang handelt. Dann erfolgt das Vernähen der Schnitte unter der Haut.

Eine Oberlidstraffung wird ambulant durchgeführt dauert rund 1 Stunde, bezogen auf beide Oberlider. Generell ist keine Vollnarkose erforderlich und eine lokale Anästhesie ist ausreichend. Nach etwa 14 Tagen sind Sie wieder gesellschaftsfähig, wobei dies auch immer individuell vom Umfang der OP abhängt.

Eine Straffung mittels moderner Lasertechnologie bietet sich bei nur wenig hängenden Oberlidern an. Mit einem speziellen Laser wird die obere Hautschicht abgetragen, damit sich neue, glatte Haut bildet. Gleichzeitig wird die Produktion von Kollagen angeregt, was einen zusätzlichen Straffungseffekt bewirkt.

Die Laser-Oberlidkorrektur ist ebenfalls eine ambulante Behandlung und ist nach etwa 20 Minuten beendet. Eine Lokalanästhesie ist nicht notwendig. Die Haut wird lediglich vorher mit einer speziellen Anästhesiesalbe betäubt. Es schließt sich danach eine Heilungsphase von 7 bis 14 Tagen an. Eine Narbenbildung bleibt aus.

Bei der Plasmage oder der Behandlung mit dem Plasma-Pen wirkt ein spezielles Gas auf die Haut ein, sodass es zu einer Verdampfung der Oberhaut kommt. So wird die Haut in sehr geringem Ausmaß verbrannt und strafft sich in diesem Zuge. Eine Plasmage ist ebenfalls eine ambulante Behandlung und mit keinerlei Schmerzen verbunden. Lediglich eine minimale Schwellung ist im Bereich der Augen möglich.

Hochfrequente Radiowellen bilden die Basis bei einer Thermage-Behandlung, die bis in die tiefen Hautschichten vordringen. Durch die Freisetzung von Wärme wird die Haut dazu angeregt, sich selber zu regenerieren. Dies führt dann nach einiger Zeit dazu, dass sich die Haut strafft und deutlich fester wird.

Eine Thermage-Behandlung ist mit keinerlei Schmerzen verbunden und wird ambulant gemacht. Nebenwirkungen sind ebenfalls sehr selten, wobei in den ersten Tagen die Haut im Augenbereich etwas gerötet sein kann. Spezielle Cremes sorgen für eine Linderung der Rötung.

Auch eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder Eigenfett lindert minimal ausgeprägte Schlupflider. So ist es mittels gezielter Injektionen möglich, den Blick zu öffnen und das Oberlid etwas anzuheben.

Der Wirkstoff Botulinumtoxin sorgt ebenfalls dafür, dass sich die Oberlider und die Augenbrauen anheben. So wird das Mittel direkt in den betreffenden Muskel injiziert, der für einen gewissen Zeitraum gelähmt ist.

Eine Oberlid-Straffung mit Tapes, welche auf das Lid aufgebracht werden, lässt die Augen nur kurz wacher und offener erscheinen. Wird das Tape wieder abgenommen, so ist der Effekt ebenfalls verschwunden.

Fazit: Oberlidstraffung mit oder ohne OP entfernen – unsere Empfehlung:

Es gibt viele Wundermittel, die bei der Bekämpfung von erschlafften, hängenden Augenlidern angepriesen werden. Allerdings kommt die pflegende Kosmetik bei Schlupflidern an ihre Grenzen handelt es sich doch um eine Erschlaffung des Gewebes, die durch Cremes alleine nicht beseitigt wird. Gerade bei nicht ganz so stark ausgeprägten Schlupflidern helfen spezielle Schminktipps. Der untere Lidbereich erhält einen helleren Lidschatten, während der dunklere Ton auf dem oberen Bereich aufgetragen wird. Ebenfalls eine gute Wirkung erzielt das Auftragen eines Highlighters im Bereich der Augenbrauen.

Unterstützen Sie die Haut und reduzieren Sie Schwellungen, in dem Sie Ihrem Augenbereich eine sanfte Druckmassage gönnen. So regen Sie das Lymphsystem an und sorgen für den Abtransport von angestauter Flüssigkeit.

Hilft alles nichts, ist eine Oberlidkorrektur eine effektive und dauerhafte Lösung. Natürlich ist dieser Eingriff mit Risiken verbunden, sodass Sie sich vorab im Gespräch mit dem jeweiligen Facharzt genauestens über die OP und mögliche Alternativen austauschen sollten.

lidstraffung

Ablauf der Oberlidstraffung:

Generell erfolgt eine Oberlidstraffung in Lokalanästhesie und zieht keinen stationären Aufenthalt nach sich. Vor der operativen Korrektur wird ein letztes Aufklärungsgespräch durchgeführt und anschließend erfolgt die Markierung des OP-Bereichs. Nach Einsetzen der Wirkung des Lokalanästhetikums wird mit dem Entfernen des überschüssigen Gewebes begonnen.

Die gemachten Schnitte in der Lidfalte werden mit sehr feinen Fäden verschlossen. Diese werden nach rund 1 Woche wieder entfernt, bei kleineren Eingriffen eventuell auch früher. Schmerzen treten nach einer Oberlidkorrektur nicht auf. Allerdings kann es zu Spannungen im Augenbereich kommen. Nach etwa 1 Stunde ist der operative Eingriff abgeschlossen.

Was sollte vor der OP beachtet werden?

  • Vor einer Straffung der Oberlider ist ein umfassendes Beratungsgespräch Pflicht, ebenso wie eine Anamnese, inklusive eines Blutbilds
  • etwa 2 Wochen vorher sollten gerinnungshemmende Mittel unter ärztlicher Aufsicht abgesetzt oder durch andere Medikamente ersetzt werden

Was sollte nach der OP beachtet werden?

  • gönnen Sie Ihrem Körper für 1 bis 2 Tage Ruhe – Schlafen nur in erhöhter Position
  • für einige Tage ist die Anwendung von Augentropen erforderlich – um ein Austrocknen der Bindehaut zu verhindern
  • für rund 4 Wochen ist Sport und große, körperliche Anstrengung nicht erlaubt

Fragen, die unsere Spezialisten häufig zur Oberlidstraffung beantworten:

Bei einer Oberlidstraffung gibt es viele Kombinationsmöglichkeiten. So ist es beispielsweise möglich, eine Straffung der Oberlider mit einer Unterspritzung mit Hyaluornsäure oder Eigenfett zu kombinieren. Zusammen mit Ihnen erstellt der Facharzt einen individuellen Behandlungsplan.

Natürlich lässt sich eine Korrektur von Oberlidern und Unterlidern in einer Sitzung realisieren. So gibt es danach nur eine Heilungsphase, auch wenn die Schwellung in den ersten Tagen vielleicht etwas stärker ausfällt.

Eine fachlich richtig ausgeführte Korrektur der Augenlider hält Ihr ganzes Leben lang. So ist es meist nicht erforderlich, den Eingriff nach einigen Jahren erneut durchzuführen.

Es gibt kein perfektes Alter für eine Oberlidstraffung. Wann hängende, erschlaffte Lider auftreten, ist nicht unbedingt eine Frage des Alters. Es gibt genetische Dispositionen, schädliche Umwelteinflüsse oder eine unvorteilhafte Anatomie, die eine Straffung auch in einem jungen Alter rechtfertigen. So ist es möglich, eine Straffungs-OP der Oberlider in einem Alter von 20 oder nach Vollendung des 40. Lebensjahres durchzuführen. Entscheidend ist der fachliche Rat in diesem Punkt und das eigene, persönliche Körperempfinden.

Der Heilungsprozess ist ganz verschieden, bedingt durch den Zustand des Gewebes und die Beschaffenheit der Haut. Dies zeigt sich auch in dem Zeitraum, wie lange Schwellungen nach einem Eingriff an den Augenlidern zu sehen sind. Kommt es zu ausgeprägten Schwellungen, eventuell noch in Kombination mit Blutergüssen, so ist das Auftragen von medizinischer Kosmetik empfehlenswert. Damit lassen sich die Spuren der OP kaschieren. Sie können den Heilungsprozess auch durch regelmäßige Kühlungen unterstützen.

Dies ist ebenfalls bei jedem Menschen anders. Generell müssen Sie in den ersten 10 bis 14 Tagen mit einer Einschränkung Ihrer Gesellschaftsfähigkeit rechnen. In dieser Zeit empfiehlt es sich, eine Sonnenbrille zu tragen, um die Spuren der OP zu verbergen. Nach etwa 2 bis 3 Wochen ist meist nichts mehr zu sehen. Allerdings dauert es noch etwa ein halbes Jahr, bis auch die Narbenheilung abgeschlossen ist.

Wichtige Infos an die Fachärzte für Plastisch und Ästhetische Chirurgie Oberlidstraffung

Sie arbeiten als Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie und verfügen über eine jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Oberlidstraffung? Sie haben Interesse an einer Präsenz auf unserer Webseite? Wir freuen uns, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen. Nach Prüfung Ihres Anliegens kontaktieren wir Sie unsererseits wieder.

Zum Thema Schönheit, plastische und ästhetische Chirurgie haben wir noch weitere
interessante Seiten für Sie eingerichtet.
lidstraffung