Augenringe entfernen – wie funktioniert das?

Augenringe entfernen – wie funktioniert das?

Wer kennt sie nicht, die dunklen, unschönen Augenringe, die scheinbar wie aus dem Nichts auftauchen? Da reicht schon eine durchwachte Nacht oder etwas mehr Stress als sonst aus und die violetten bis bräunlichen Schatten unter den Augen zeigen sich. 

Natürlich spielt die genetische Veranlagung dabei auch eine sehr große Rolle. Doch für die Betroffenen gibt es Mittel und Wege, die lästigen Augenringe dauerhaft zu entfernen. Die plastische und ästhetische Chirurgie hält in diesem speziellen Gebiet verschiedene Behandlungsmethoden bereit.

Augenringe entfernen – die Entstehung von müden Augen

Gerade im Augenbereich ist die Haut sehr dünn, sodass die Schatten unter den Augen sehr deutlich hervortreten. Doch woran liegt das eigentlich? Die Haut in diesem Bereich ist sehr durchscheinend und so zeichnen sich die Blutgefäße noch stärker ab. Auch eine Hyperpigmentierung im Augenbereich ist als mögliche Ursache für dunkle Augenringe zu sehen. Diese Hyperpigmentierung resultiert in den meisten Fällen aus einer zu starken Belastung mit UV-Strahlung.

Gerade im Augenbereich ist die Haut sehr dünn, sodass die Schatten unter den Augen sehr deutlich hervortreten. Doch woran liegt das eigentlich? Die Haut in diesem Bereich ist sehr durchscheinend und so zeichnen sich die Blutgefäße noch stärker ab. Auch eine Hyperpigmentierung im Augenbereich ist als mögliche Ursache für dunkle Augenringe zu sehen. Diese Hyperpigmentierung resultiert in den meisten Fällen aus einer zu starken Belastung mit UV-Strahlung.

  • Genuss von Alkohol, Drogen und Nikotin
  • Stress und Schlafmangel
  • ungesunde Ernährungsweise

Der natürliche Alterungsprozess spielt ebenfalls eine Rolle, sodass die Augenringe sich stetig vertiefen.

Welche Methoden gibt es zur Entfernung von Augenringen

Augenringe lassen sich in einem ambulanten oder einem operativen Eingriff entfernen. Eine Augenlid-OP ist besonders dann notwendig, wenn zusätzlich zu den Augenringen auch Tränensäcke vorhanden sind. Welche Behandlung infrage kommt, ist von Patient zu Patient individuell verschieden.

ästhetischen und medizinischen Infos für Augenlider straffen
  • mit Hyaluronsäure unterspritzen
  • mit Botox unterspritzen
  • mit Eigentfett unterspritzen

Mit Hyaluronsäure unterspritzen

Mit einer gezielten Unterspritzung mit Hyaluronsäure ist die Entfernung von Augenringen möglich. So lässt sich das eingesunkene Fettgewebe von innen aufzupolstern und so die dunklen Schatten deutlich mildern. Ein entscheidender Vorteil dieser Behandlung ist, dass sie sehr schnell geht und äußerst verträglich ist.

Zur Auswahl stehen verschiedene Arten von Hyaluronsäure, etwa mit einer fein vernetzten oder etwas dickeren Struktur. So lassen sich Augenringe und Tränenfurchen von verschiedener Ausprägung sehr gut behandeln.

Injiziert in den Augenbereich werden etwa 1 ml Hyaluronsäure, und zwar mittels einer sehr feinen, dünnen Kanüle. Nach 14 bis 21 Tagen ist eine weitere Sitzung erforderlich, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Der Effekt, der erreicht wurde, bleibt für bis zu 1 Jahr erhalten.

Mit Botulinumtoxin unterspritzen

Zur Entfernung von Augenringen ist die Unterspritzung mit Botulinumtoxin ebenfalls eine Methode. Der Wirkstoff Botulinumtoxin sorgt dafür, dass ein bestimmter Botenstoff zwischen Nerv und Muskel nicht mehr übertragen wird. So spannt sich der betreffende Muskel nicht mehr an und es kommt zu einer Entspannung der Haut. Dies lässt Ihre Augen strahlen, erfordert aber auch ausreichend Erfahrung seitens des behandelnden Arztes.

Mit Eigenfett unterspritzen

Eine Alternative zu den beiden anderen Varianten, mit Botulinumtoxin und Hyaluronsäure, stellt die Unterspritzung mit Eigenfett dar. Die Behandlung setzt sich aus zwei Schritten zusammen: einer vorherigen Liposuktion und der anschließenden Unterspritzung.

Die Liposuktion kann an verschiedenen Stellen des Körpers durchgeführt werden, etwa am Bauch, den Oberschenkeln oder an den Hüften. Der Eingriff findet unter örtlicher Betäubung, auf Wunsch in Dämmerschlaf statt. Das gewonnene Fett wird anschließend im Labor entsprechend aufbereitet und ist bereit für die Injektion. Auch bei dieser Art des Augenringe entfernen sind meist zwei Sitzungen erforderlich, um das gewünschte Resultat zu erzielen.

Mit Unterlidstraffung – der sogenannten Tränensackentfernung

Eine Unterlidstraffung ist dann empfehlenswert, wenn es sich um eine Kombination von Augenringen und Tränensäcken handelt. Im Rahmen dieses operativen Eingriffs werden die Unterlider gestrafft und überschüssiges Haut. Und Fettgewebe entfernt. Generell wird eine Straffung der Unterlider unter Vollnarkose durchgeführt und zum Einsatz kommen Laser oder Skalpell. Nach dem Eingriff steht eine etwas längere Heilungsphase als bei den anderen Behandlungsmethoden an. Gesellschafts- und arbeitsfähig sind Sie nach etwa 8 Tagen wieder.

Augenringe entfernen – wie wird die richtige Klinik gefunden?

Erfahrung und fachliche Kompetenz sind wichtig, wenn Sie sich auf die Suche nach einer Klinik machen. Schließlich erfordert das Augenringe entfernen ein hohes Maß an Fingerspitzengefühl. Ein erfahrener, entsprechend ausgebildeter Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie ist zwar noch keine Garantie für eine erfolgreiche Behandlung. Aber die Komplikationen und möglichen Risiken werden auf ein Minimum reduziert.

Ihre Checkliste für die Klinikwahl, um Augenringe zu entfernen:

  • Erreichbarkeit der Klinik
  • modernste, medizinische Ausstattung
  • jahrelange Erfahrung in Sachen Augenlid-OPs
  • ist das gegenseitige Vertrauensverhältnis gegeben?
  • ist das gegenseitige Vertrauensverhältnis gegeben?

Schreibe einen Kommentar

lidstraffung